Kitchen For All

Sunday, 28.08.2016
V6, Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf

Facebook event

Kitchen for all – According to this motto we would like to invite you to cook and eat together with us.

At the same time we would like to give you the opportunity to talk about as well as discuss political topics and events casually and openly.

Kifa is also intended as meeting for the exchange of experience with political activities, for the development of contacts to other political activists, for networking and for the organization of future political actions.

Yet cooking together and getting to know each other matter to us most of all (Even if you do not cook or discuss political topics usually in your daily life, you are nevertheless very welcome).

We will prepare a vegan meal every time, if you want to, you can contribute some ingredients to this meal or prepare your own meal (which does not have to be vegan) for us and our guests, our kitchen is available from 12.

Kitchen by everyone for everyone – that is kitchen for all.

If you should have further questions, just write us a message.

Kitchen for all – Unter diesem Motto möchten wir euch dazu einladen, mit uns gemeinsam zu kochen und zu essen.

Dabei möchten wir euch die Möglichkeit geben, politische Themen und Geschehnisse in einem offenen und zwanglosen Rahmen zu besprechen und zu diskutieren.

Kifa ist gleichzeitig auch als Treffen für den Austausch der durch politische Aktivität gemachten Erfahrungen, für das Knüpfen von Kontakten zu anderen politischen AktivistInnen, für Vernetzung und für das Organisieren von zukünftigen politischen Aktionen, gedacht.

Doch vor Allem geht es uns eben um das gemeinsame Kochen und das gegenseitige Kennenlernen (Auch wenn das Kochen oder eben das Diskutieren politischer Themen normalerweise nicht zu euren alltäglichen Aktivitäten gehören, seid ihr herzlich eingeladen).

Wir bereiten jedes Mal ein veganes Gericht zu, wenn ihr wollt, könnt ihr zum Kochen gerne Zutaten beisteuern oder eigene Gerichte (die nicht vegan sein müssen) für uns und unsere Gäste mitbringen oder zubereiten, unsere Küche steht euch ab 12 Uhr zur Verfügung. Küche

von allen für alle – das ist Kitchen for all.

Solltet ihr noch Fragen haben, schreibt uns einfach an.

Demo: Für die Rechte Geflüchteter und gegen die Abschottung Europas

Am 21. Mai 2016 um 14 Uhr vor dem Düsseldorfer Hauptbahnhof (Konrad-Adenauer-Platz) startet der Demonstrationszug von Welcome to Düsseldorf.

Facebook event

demo_flyerDemonstrationsaufruf:

Während die rassistischen und menschenverachtenden Positionen der AfD in vernünftigeren Kreisen zurecht kritisiert werden, genießt Bundeskanzlerin Angela Merkel bei jenen, die mit rechter Propaganda nichts zu tun haben wollen, einen guten Ruf. Im Feuilleton und auf der Straße gilt die Regierungschefin als Inbegriff von Humanität, Besonnenheit und Respekt. Wenn es um die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung geht, dann denken viele an offene Grenzen, an „Wir schaffen das!“, an das Achten europäischer Gesetze und ethischer Prinzipien. Leider hat das nicht viel mit der Realität zu tun.

Die Situation vieler Geflüchteter in Deutschland ist desolat: Überfüllte Unterkünfte, unzureichende medizinische und materielle Versorgung, Asylanträge, die entweder ewig bearbeitet oder sofort abgelehnt werden, Behörden, die unterbesetzt und unkooperativ zugleich sind. Auch der Wohnungsmangel ist ein Problem, das Geflüchtete, aber auch Anwohner, massiv betrifft: Während die Wohlhabenden mit Luxusimmobilien spekulieren, müssen andere Menschen zusamengepfercht in Turnhallen oder baufälligen Schulen leben. Düsseldorf als reiche und schuldenfreie Stadt könnte auf dieser Ebene auch ohne Zustimmung der Bundesregierung deutlich mehr tun.

Die Bundesregierung wägt zwischen Innen- und Außenpolitik ab. Sie weiß, dass geschlossene Grenzen das Ende der eurpäischen Idee bedeuten würden, dass allein die deutsche Wirtschaft binnen zehn Jahren mindestens 80 Milliarden Euro verlieren würde. Andererseits soll aber der rassistische Mob bei der Stange gehalten werden. Dies hat auch wahlkampftaktische Gründe: Merkels CDU verliert besonders viele Wählerinnen an die AfD und in der reaktionären Basis der konservativen Partei wächst der Unmut. So erklärt sich das Lavieren zwischen humanistischer Rhetorik und abgelehnten Asylanträgen, zwischen offenen deutschen Grenzen und dem Massenmord an den europäischen Außengrenzen. Aus wirtschaftlichen Gründen will die Regierung das Schengen-Abkommen erhalten und gleichzeitig Geflüchtete durch unmenschliche Behandlung hinterrücks zur „Heimreise“ bewegen.

Demgegenüber wollen wir für eine konsequent humanistische Flüchtlingspolitik eintreten. Dazu gehören offene Grenzen ebenso wie eine angemessene und respektvolle Behandlung derer, die in Europa Schutz suchen. Dieses Anliegen muss offensiv auf die Straße getragen werden, denn die Stimme der Vernunft darf nicht vom Geraune kleingeistiger Feiglinge übertönt werden.

Welcome 2 Düsseldorf – Cooking with friends

Welcome 2 Düsseldorf – cooking with friends

W2D invites you to cook and eat with us. If you want, you could bring some stuff for cooking or your own food to share it with us and our guests. From 12 pm our kitchen is also yours!

Welcome 2 Düsseldorf – Kochen mit Freunden

W2D lädt Dich ein mit uns zu kochen und zu essen. Wenn Du magst, kannst du gerne etwas zum Kochen oder eigenes Essen für uns und unsere Gäste mitbringen. Ab 12 Uhr ist unsere Küche auch Deine!

Sunday, 24.04.2016
V6, Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf

Facebook event