Inhaltliches Programm

Association début d’histoire setzt sich für eine demokratische, sozialistische und globalistische Politik ein. Unser Programm basiert auf der marxistischen Analyse des Kapitalismus, angepasst an das digitale Zeitalter: Wir glauben, dass fortschrittliche Politik nur dann eine Chance hat, wenn sie auf der Höhe der Zeit ist und aktuelle Probleme anspricht. Die im Zuge der neuen, digitalen Automatisierungswelle sich zeigenden systemischen Widersprüche stellen eine existenzielle Bedrohung für die Menschheit dar, können aber nicht innerhalb des Kapitalismus gelöst werden. Eine radikale Transformation der Gesellschaft ist vernünftig, allein deshalb, weil sie notwendig ist.

Das Kernstück unseres Programms ist das politische Selbstverständnis der Plattform. Eine kurze Zusammenfassung unserer Positionen:

Reichtum für alle

Kurzfristig gesehen muss eine massive Verbesserung der ökonomischen Situation der Bevölkerung durchgesetzt werden. Das bedeutet: Sozialabbau stoppen, 30-Stunden-Woche einführen. Mittelfristig gesehen streben wir eine Überwindung der kapitalistischen Wirtschaftsform durch eine an den menschlichen Bedürfnissen orientierte Gemeinwirtschaft an, also eine computergesteuerte sozialistische Planwirtschaft.

Globalismus

Die Probleme unserer Zeit sind globale Probleme, die sich auf der Ebene des Nationalstaates nicht lösen lassen. Aus diesem Grund sind wir überzeugte GlobalistInnen. Die Abschottung der Nationalstaaten (Beispiel „Brexit“) sowie das europäische Grenzregime lehnen wir entschlossen ab.

Antisexismus

Die Gruppe ADH bekämpft jede Form des Sexismus und setzt sich für eine Welt ohne Diskriminierung und Geschlechterrollen ein.

Universelle Rechte

Die Rechte von Menschen sind nicht abhängig von Herkunft, Geschlecht, Abstammung oder kulturellem Hintergrund. In diesem Sinne vertreten wir einen klaren Universalismus der Werte und lehnen den Kulturrelativismus ab.

Advertisements