Klimawandel und Kapitalismus

Der von Menschen gemachte Klimawandel ist eines der größten Probleme, mit denen wir uns konfrontiert sehen. In diesem Text wird der Zusammenhang zwischen Klimawandel, Profitstreben, Konkurrenz und staatlichen Interessen beleuchtet. Verschiedene Lösungsansätze werden evaluiert und ein minimales Programm für das Überleben der Menschheit formuliert. Hier findet ihr den Link zum Text Klimawandel und Kapitalismus.

Katalonien und die Frage der Selbstbestimmung

Referendum, Unabhängigkeitserklärung, Entmachtung: Die politische Krise in Katalonien wurde in ganz Europa diskutiert. Auch für progressive und linke Kräfte stellt sich die Frage nach der Bewertung der Ereignisse. Zwei unserer Mitglieder haben zu diesem Thema einen Text verfasst: Katalonien und die Frage der Selbstbestimmung.

G20: Ein absurdes Theater

Klassische Medien und soziale Netzwerke beschäftigen sich momentan intensiv mit gewaltsamen Zusammenstößen und Plünderungen, die sich im Kontext des G20-Gipfels in Hamburg ereigneten. Aufgrund der außerordentlichen politischen und diskursiven Bedeutung des Gipfels sowie der gewaltsamen Exzesse halten wir es für notwendig, eine differenzierte Positionierung zu diesem Themenkomplex zu veröffentlichen. Weiterlesen „G20: Ein absurdes Theater“

Im Angesicht des Terrors

Der Terror und der Ruf nach Sicherheit

Vor wenigen Tagen musste das Musikfestival „Rock am Ring“ aufgrund einer aktuten Terrorwarnung unterbrochen werden. Zugleich ermordeten Islamisten in London acht Menschen und verletzten 48 weitere; es handelt sich um den dritten innherhalb kürzester Zeit verübten Terroranschlag auf Großbritannien. Die Rufe nach mehr Sicherheit werden immer lauter. Weiterlesen „Im Angesicht des Terrors“

Workshop: Von der Kritik zur Alternative

Die Neuauflage unseres zweitägigen Workshops

Samstag und Sonntag, 03. und 04.09.2016, findet ab jeweils ab 13 Uhr bis 20 Uhr der Workshop „Von der Kritik zur Alternative“ im V6 statt. Alle sind herzlich eingeladen.


Eintritt frei
Es wird Verpflegung für beide Tage geben

Wer von außerhalb kommt, am Workshop teilnehmen möchte und einen Schlafplatz sucht, meldet sich bitte unter: adh@riseup.net

Facebook-Veranstaltung

Flyer als PDF

(Links zu den Texten folgen in Kürze)

TAG I: ANALYSE

Strukturelle Unvernunft – Staat und Kapital

Wer die Welt verändern will, muss sie zunächst verstehen. Die wichtigsten Wirkkräfte der heutigen Welt sind Kapitalismus und Staatensystem. Diese Strukturen organisieren das globale Geschehen, doch ihre komplexen Wirkmechanismen bleiben häufig im Dunkeln. Wir wollen daher die Grundlagen der Funktionsweise von Staat und Kapital gemeinsam erarbeiten.

Ideologien der Antimoderne und Gegenaufklärung

Weltweit sind antimoderne Ideologien auf dem Vormarsch – Rassismus, Nationalismus, Sexismus und Islamismus sind nur einige alltägliche Beispiele. Wie ist der Rückfall in Ausgrenzung, identitäres Denken und gegenaufklärerische Barbarei zu erklären? Diese Fragen müssen beantwortet werden, wenn wir Lösungen für die drängenden Probleme unserer Zeit finden wollen.

TAG II: TRANSFORMATION

Entwürfe für die Zukunft – Computerkommunismus und basisdemokratischer Globalzentralismus

Gegenwärtige linke Bewegungen können nach dem Desaster des „Realsozialismus“ keine Alternative mehr bieten. Dieser Mangel an Zukunftsvisionen hat alle progressiven Bewegungen in eine hoffnungslose Defensive gedrängt. Um dieser Tendenz entgegenzuwirken, wollen wir uns konkret und ernsthaft damit beschäftigen, wie eine funktionierende Gesellschaft jenseits von Staatensystem und Kapital organisiert werden kann.

Wege in die Zukunft – Eine Roadmap für die kommenden Dekaden

Die weltpolitische Lage ist ernst. Der bürgerliche Staat und die neoliberalen Eliten haben abgewirtschaftet. Die gigantischen ökologischen, sozialen, ideologischen und technologischen Probleme unserer Zeit werden sich verschärfen. Wir können uns idealistische Träumereien nicht mehr leisten. Deshalb wollen wir es wagen, die Machtfrage zu erörtern und verantwortungsvoll zu planen, wie die Transformation in die Gesellschaft der Zukunft realisiert werden kann.