Katalonien und die Frage der Selbstbestimmung

Referendum, Unabhängigkeitserklärung, Entmachtung: Die politische Krise in Katalonien wurde in ganz Europa diskutiert. Auch für progressive und linke Kräfte stellt sich die Frage nach der Bewertung der Ereignisse. Zwei unserer Mitglieder haben zu diesem Thema einen Text verfasst: Katalonien und die Frage der Selbstbestimmung.

Advertisements

Ethos der Moderne

Woher kommt die Skepsis an Moderne und Wissenschaften? Um diese Frage zu beantworten, ist es sinnvoll, sich mit Autoritätseffekten, projektiv aneignenden Interpretationen sowie politischen Enttäuschungen auseinander zu setzen. Genau dies tut Patrick Körner in seinem Essay Der Ethos der Moderne, das Denken der Wissenschaften und ihre Dialektik.

Von der Kritik zur Alternative – Theorieworkshop

Am 9. bis 10. September findet unser Theorieworkshop im V6 (Volmerswerther Straße 6, Düsseldorf) statt. Kommt vorbei und diskutiert mit! Nur gemeinsam können wir den Weg in eine menschenwürdige Zukunft ebnen. Weiterlesen „Von der Kritik zur Alternative – Theorieworkshop“

Workshop: Von der Kritik zur Alternative

Die Neuauflage unseres zweitägigen Workshops

Samstag und Sonntag, 03. und 04.09.2016, findet ab jeweils ab 13 Uhr bis 20 Uhr der Workshop „Von der Kritik zur Alternative“ im V6 statt. Alle sind herzlich eingeladen.


Eintritt frei
Es wird Verpflegung für beide Tage geben

Wer von außerhalb kommt, am Workshop teilnehmen möchte und einen Schlafplatz sucht, meldet sich bitte unter: adh@riseup.net

Facebook-Veranstaltung

Flyer als PDF

(Links zu den Texten folgen in Kürze)

TAG I: ANALYSE

Strukturelle Unvernunft – Staat und Kapital

Wer die Welt verändern will, muss sie zunächst verstehen. Die wichtigsten Wirkkräfte der heutigen Welt sind Kapitalismus und Staatensystem. Diese Strukturen organisieren das globale Geschehen, doch ihre komplexen Wirkmechanismen bleiben häufig im Dunkeln. Wir wollen daher die Grundlagen der Funktionsweise von Staat und Kapital gemeinsam erarbeiten.

Ideologien der Antimoderne und Gegenaufklärung

Weltweit sind antimoderne Ideologien auf dem Vormarsch – Rassismus, Nationalismus, Sexismus und Islamismus sind nur einige alltägliche Beispiele. Wie ist der Rückfall in Ausgrenzung, identitäres Denken und gegenaufklärerische Barbarei zu erklären? Diese Fragen müssen beantwortet werden, wenn wir Lösungen für die drängenden Probleme unserer Zeit finden wollen.

TAG II: TRANSFORMATION

Entwürfe für die Zukunft – Computerkommunismus und basisdemokratischer Globalzentralismus

Gegenwärtige linke Bewegungen können nach dem Desaster des „Realsozialismus“ keine Alternative mehr bieten. Dieser Mangel an Zukunftsvisionen hat alle progressiven Bewegungen in eine hoffnungslose Defensive gedrängt. Um dieser Tendenz entgegenzuwirken, wollen wir uns konkret und ernsthaft damit beschäftigen, wie eine funktionierende Gesellschaft jenseits von Staatensystem und Kapital organisiert werden kann.

Wege in die Zukunft – Eine Roadmap für die kommenden Dekaden

Die weltpolitische Lage ist ernst. Der bürgerliche Staat und die neoliberalen Eliten haben abgewirtschaftet. Die gigantischen ökologischen, sozialen, ideologischen und technologischen Probleme unserer Zeit werden sich verschärfen. Wir können uns idealistische Träumereien nicht mehr leisten. Deshalb wollen wir es wagen, die Machtfrage zu erörtern und verantwortungsvoll zu planen, wie die Transformation in die Gesellschaft der Zukunft realisiert werden kann.

Lesekreis – Einführung in die Kapitalismuskritik

Am Montag, 04.07.2016, um 19:30 Uhr findet wieder ein ADH-Lesekreis im V6 statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Dieses mal wollen wir die „Grundlagen der Kapitalismuskritik“ der Gruppen gegen Kapital und Nation lesen. Dieser Text bietet eine gute, prägnante Einführung in die marxistische Ökonomiekritik.

Den Text findet ihr hier

Facebook-Veranstaltung

Lesekreis: „Manifest für eine akzelerationistische Politik“ – Teil 2

Am Montag, 18.04.2016, wird der ADH-Lesekreis vom 11.04 fortgesetzt. Wir lesen den zweiten Teil (ab Seite 8, Punkt 11) des Texts Manifest für eine akzelerationistische Politik„.

Interessierte sind herzlich eingeladen um 19:30 Uhr ins V6 zu kommen.

Lesekreis: „Manifest für eine akzelerationistische Politik“

Am Montag, 11.04.2016, findet wieder ein ADH-Lesekreis im V6 statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Im Lesekreis lesen und diskutieren wir gemeinsam theoretische Texte. Diesmal dreht sich alles um die junge Strömung des Akzelerationismus. Im „Manifest für eine akzelerationistische Politik“ werden die Kernthemen dieses heiß diskutierten Programms prägnant dargestellt. Wir freuen uns auf die Diskussion.

„Seit einiger Zeit gibt es in Deutschland eine neue politische Philosophie, die sich mit den globalen Katastrophen unserer Zeit beschäftigt. Sie ist eine Mischung aus Techno, Terminator und Marx und sie will den Kapitalismus abschaffen. Ihre Vertreter nennen sich: Akzelerationisten“ – Deutschlandfunk

Facebook-Veranstaltung

Download des Manifests